Mens Agitat Molem
Mens Agitat Molem

Auch von innen habe ich den Deckel einigermaßen wieder hin bekommen.

Der Kupplungsausrückmechanismus ist wieder deutlich geschmeidiger geworden.

Schalt- und Bremshebel waren ohne Neuverchromung weiter benutzbar.

Selbst die Showa Federbeine waren nach Reinigung und Politur fast wie neu.

Die Teile vom Lacker sind fertig. Sehr saubere Arbeit. Der Rahmen sieht sehr gut aus.

Auch die Schwinge ist klasse lackiert.

Das Ständerwerk hab ich selber gelackt und war schon fertig als die Teile vom Lacker gekommen sind.

Nun beginnt der Zusammenbau. Als erstes wurde der Hauptständer am Rahmen montiert.

Das wichtigste Element, wenn die Maschine auf eigenen Rädern stehen soll.

Auch die Gabel musst zerlegt werden.

Was da aus dem Gabelholm tropft sah so aus....

... was immer das war, es musste raus.

Federn und Simmeringe waren im gutem Zustand, so wurden nur die Lenkkopflager getauscht.

 

Es versteht sich von selber, das auch diese Lager nicht breit waren sich aus ihren alten Sitzen zu lösen. Ganz besonders die Lagerschale im Rahmen musste ich mit dem Drehmel vorsichtig aufscheiden ohne den Lagersitz zu beschädigen. War eine Operation für angehende Chirurgen.

Radlager waren tadellos. Die Bremszangen und Bremsscheibe habe ich auch kontrolliert, aber auch da war eine Revision nicht erforderlich. Was an Lack da war wurde neu Lackiert. Somit war Rad, Gabel und Bremse vorn fertig zum einbau.

Am Hinterrad war auch alles soweit ok. Ruckdmpfer, Simmeringe , Bremsscheibe usw. alles in Ordnung. Neues Kettenblatt wurde ausgezogen und die Teile gereinigt, poliert und gelackt. Hinterrad ist fertig zum Einbau.

Der Einbauen von den fertigen Teilen macht dann schon viel mehr Spass : )

Schwinge, Federbeine, Kette, Kettenspanner sind montiert.

Radeinbau, mit schönen, saubern, fast neuen Teilen, reine Formsache.

So steht sie dann nach über 5 Monaten wieder auf ihren eigenen Rädern. Ich hab noch schnell den Lenker und den Haubtbremszylinder angebaut.

 

Die Revision des Hauptbremszylinders hat keinen Anlass zur Beanstandung gegeben. Es ist nur ein neues Bremsflüssigkeitbehältniss und ein neuer Deckel eingebaut worden.

Hinterradbremse war auch ok. Selbst die Beläge waren noch gut. So blieb es bei der Revision und den Aufhübschungen.

Auch beim Hinterradbremszylinder gab es nicht zu tauschen. Etwas Lack, eine neues Bremsflüssigkeitsbehältniss und natürlich einen neuen Schlauch, sowie einen neuen Deckel.

Bremspedal ist montiert, somit das Wichtigste eingebaut, Räder und Bremsen.

Als Farbe ist ein H-D Lack " Mirage Orange " 3 Schicht Perleffekt von meiner Frau gewählt worden.

Der Farbton ist nur sehr schwer mit der Kamera einzufangen. Aber sieht einfach umwerfend aus : ))

Einfach nur .........: ))

Mal schnell dranstecken und träumen.....

Die Sitzbank ist zurück vom Sattler. Unsere Sattlerin konnte die Seitenwangen mit den Ornamenten erhalten. Diese Ornamente sind nur auf dem Sondermodell und es wäre sehr schade gewesen, wenn die verschwunden wären. Übrigens war Weltweit kein orig. Bezug mehr aufzutreiben. Die angebotenen Bezüge waren nicht akzeptabel, da einfach nur glatt, ohne das schöne Waffelmuster.

Ornament hinten auf der Sitzbank.

Ist wirklich sehr schön geworden und wie das Original.

Aktuelles

Der Übersicht wegen ist der chronologische Verlauf unter New`s zu finden.

Lehner Motoren-Preissenkung Agitator

++++FOR SALE++++

18.07.2017

Mein kleiner Reform 1 hat mich verlassen. Bericht dazu.

09.06.2017

Schon länger habe ich hier nichts mehr geschrieben. Wenig Zeit für Hobbys im Moment. Ein keines Projekt Kleiner Schraubstock habe ich eingefügt und eine neue Lustige Bedienungsanleitungen

 

 

25.02.2016

Wie es mit der Behringer weitergeht ist hier zu lesen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dirk Emontz