Mens Agitat Molem
Mens Agitat Molem

Auch im gegenüberliegenden Anschlag alles zufriedenstellend.

Habe die Sensoraufnahme nochmal kräftig überarbeitet. Die war zu tief. Jetzt ist sie fast bündig mit der Unterkante der Kreuzplatte und schlägt auch bis in die Anschläge der Verfahrwege nirgends an.

Sensorkabel mit VA Flexschlauch ummantelt und eine schraubbare Kabelführung aus U- und L-Alu gebastelt.

Oben haben die Kabel auch noch einen Schutz aus VA bekommen. Ob nötig weiß ich nicht, aber ich hatte noch passende Reste liegen und es sieht gut aus ; )

Nach guten 4 Monaten Baupause geht es bald weiter mit der Umhausung der Maschine.

Ich habe etliche Entwürfe gemacht, gerechnet, verworfen und wieder von vorne angefangen. Anfangs sollte es eine doppelwandige Kabine mit Schallisolierung werden. Aber das scheiterte aufgrund des enormen Gewichtes oder wenn viel leichter am Preis. Gute 250 Kg. wollte ich dann doch nicht noch zusätzlich auf die Maschine stellen.

Nun ist die Entscheidung gefallen und es wird eine Umhausung aus 40x40 Aluprofilen mit Platten aus Hart-PVC. Die Rahmenteile sind bestellt und wenn geliefert wird, werde ich Bilder vom Aufbau einstellen.

Umhausung

Die zugeschnittenen Aluprofile und Abdeckungen für die Nuten. Ich habe mir die Profile zuschneiden lassen, ohne anständige Säge bekommt man sonst nur schwer winklige Schnitte hin.

3d Würfelverbinder, Winkelverbinder und diveres Zubehör.

Ich habe gut geplant, alles passt wie es sollte. Die Firma hat sauber zugeschnitten. Nach endlosen Gewindeschneiden, mit einem M10 Gewindebohrer vorgeschnitten und mit S12 selbstschneidenden Schrauben nachgeschnitten.

Die Wände werden aus 10mm Hartschaum-PVC Platten bestehen. Die Tür wird als Schiebetür, mit einer 5-6mm Makrolon Scheibe, gestalltet.

Der Türauschnitt bietet genug Platz zum Beladen und Werkzeugwechseln, sowie der Reinigung. Zu Wartungs-und Reinigungszwecken wird die Platte, links der Tür, abnehmbar gestalltet.

Das Rahmenskelett der Umhausung ist nun fertig.

Die Tür läuft oben und unten auf je 5 Gleitnutensteinen aus Kunststoff.

Musste noch M8 Madenschrauben bauen, da die Nutengleiter damit im Türrahmen befestigt werden. Durch die Fixierung habe ich gleich die Anschläge vorn und hinten.

 

Ich habe 30m Abdeckprofil verarbeitet und dachte das reicht.

Hab ich mich um gute 10-20 m verschätzt, je nach dem ob ich die Nuten auf dem Dach auch zu mache.

Die 10mm PVC-Hartschaumplatten und die 6mm Makrolon Platte sind angekommen. Da die Zuschnitte kostenlos waren, hatte ich gedacht, ach warum nicht zugeschnitten. Na ja, sagen wir es mal so, ich musste alle Platten nachschneiden.

War schon eine schlimme schnitzerei mit den Platten. Damit alles sauber fluchtet und auch stabil steht, habe ich versucht so genau als nur möglich zu arbeiten. Dazu musste ich die Platten aber immer wieder rausnehmen, sägen und wieder Passung testen. Je nach "Glück" auch einige male pro Platte.

Tests mit unterschiedlichen Farben, habe kein gutes Ergebniss erbracht. Trotz gründlichem Entfetten, waren die Farben nicht Kratzfest und hielten nicht gut auf der Oberfläche. Auch einige Versuche mit Folien, waren  nicht befriedigend. Werde noch weiter Testen, aber ich glaube die Maschine bleibt einfach Weiß.

Die 6mm Makrolonscheibe ist eingebaut. Auch hier ging es natürlich nicht glatt. Irgendwie habe ich, trotz mehrfacher Kontrolle, das Innenmaß des Rahmens für die Scheibe geordert. Ohne die Nutenstärke aufzurechnen, denn die Platte sollte ja, wie die Anderen, in den Nuten sitzen. Na ja mit Alu 4 Kant und U-Profilen, habe ich die Schiebe noch ordentlich verbaut bekommen. Aber auch hier hat alles viel, viel Länger gedauert, als gedacht.

Trotz meiner Befürchtungen, bezüglich der Gleitnutensteine und des Türgewichtes, geht die Tür sehr sauber auf und zu. Sie geht etwas stramm zum jeweiligen Anschlag, was ich gut finde. Ansonsten bewegt sich die Tür "Smoth" : )

Die Deckenplatte kommt zum Schluss dran. Ich habe eine Absaugung für nicht gesundheitsfördernde Schmier-Kühlmitteldämpfe geplant. Ferner fehlt noch eine Beleuchtung für die Kabine. Die Teile sind bestellt, und wenn sie da sind kann ich die Platte zusägen und die Ausfräsungen dafür erstellen.

Wenn dann alles soweit fertig ist und passt, wird die Umhausung erstmal wieder abgebaut. Alles was noch an der Maschine gemacht werden muss, wird dann geschehen. Danach wird die Umhausung zusammengebaut und die Maschine an ihre Endposition gefahren. Dann auf die Maschinenfüße gesetzt. Die hab ich auch zwischendurch getauscht. Da ich anfänglich von so 400 Kg ausgegangen bin und die Maschine nun irgendwas zwischen 700-800 Kg auf die Waage bringt, reichten die kleinen Füße nicht mehr. Jetzt kann jeder Fuß 450 Kg tragen das sollte reichen.

 

Es ist noch sehr viel Kleinzeugs zu erledigen, bis die Maschine an ihren endgültigen Platz kommt.

Da ich noch auf den Ventilator warte und mein 10W LED Strahler nicht ganz ausreicht und ein Weitere auf dem Wege zu mir ist, habe ich die Zeit genutzt und der Maschine einen Namen gegeben.

Die letzte Platte der Umhausung ist zugesägt und eingepasst.

 

Kleiner, günstiger, China Ventilator mit 100mm Durchmesser. Da sehr günstig habe ich mich erstmal für diese Variante entschieden. Der Kleine soll ja auch nur Kühlmitteldämpfe absaugen und ich hoffe das er reicht.

Die 2 LED Lampe werde ich die Tage verbauen und dann die Verkabelung der Deckenelektrik durchführen.

Es müssen noch die beiden Platten zugeschnitten werden um die Lücke von Tisch zu Umhausung zu schließen. In diesen "Kasten" kommt dann die Rolloabdeckung als Schutz für die Linearführungen.

 

Kabelbrücke und Durchführung aus der Kabine.

Schalter für den Ventilator und die beiden LED Strahler. Zur besseren Bedienung habe ich sie beschriftet.

Verteilerkasten der beiden LED Strahler, die Schalter und der Abluftschlauch beinden sich auf dem Dach.

Das Licht ist nun gut. Ist etwas schwer mit der Kamera darzustellen.

Hier geht es mit dem 4 Teil weiter.

Aktuelles

Der Übersicht wegen ist der chronologische Verlauf unter New`s zu finden.

Lehner Motoren-Preissenkung Agitator

++++FOR SALE++++

12.10.2019

HW 100 FT Rechtshänder  Finaler Umbau

16.06.2019

Nach langer Zeit wieder ein Laufabschluss für eine 300s.

18.07.2017

Mein kleiner Reform 1 hat mich verlassen. Bericht dazu.

09.06.2017

Schon länger habe ich hier nichts mehr geschrieben. Wenig Zeit für Hobbys im Moment. Ein keines Projekt Kleiner Schraubstock habe ich eingefügt und eine neue Lustige Bedienungsanleitungen

25.02.2016

Wie es mit der Behringer weitergeht ist hier zu lesen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dirk Emontz